EnEV-Verordnung für optimale Energienutzung

Die Energie-Einsparverordnung EnEV legt Mindeststandards für Energieeinsparungen fest. Sie definiert unter anderem ganz genau den höchst zulässigen Primärenergiebedarf und den höchst zulässigen Wärmeverlust einzelner Gebäude. In den Primärenergiebedarf fallen etwa Heizungswärme, Warmwasseraufbereitung sowie die Lüftungsanlage mit den dazugehörigen Energieaufwendungen.

Die EnEV-Verordnung gilt sowohl für Neubauten als auch bei der Sanierung von Altbauten. Bei Modernisierungsarbeiten sind vor allem die Vorschreibungen für den Wärmedurchgangskoeffizienten zu berücksichtigen. Die einzelnen Bauteile dürfen bei Neubau oder Ersatz den vorgegebenen Wert nicht überschreiten.

Seit Januar 2009 ist außerdem in ganz Deutschland das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) in Kraft. Es besagt, dass Neubauten mindestens 20 % des Heizungsbedarfs aus erneuerbaren Energieträgern beziehen müssen. Genau deshalb funktioniert das Redwell Infrarotsystem so ideal.

Wer seine Redwell Infrarotheizung mit einer Photovoltaik- oder Kleinwindanlage kombiniert, liegt im Energieverbrauch in der EnEV-Verordnung. Unter gewissen Umständen kann man sich außerdem von den EnEV-Vorgaben befreien lassen. Wir informieren Sie gerne über EnEV-Vorschreibungen und eine eventuelle Befreiung in unseren Redwell Stores. Hier gibt’s die Übersicht über einen Redwell Store in Ihrer Nähe.