Die Welle fürs Wohlbefinden.

Wie funktionieren Infrarotwellen?

Infrarotwellen sind elektromagnetische Wellen, die unter dem sichtbaren Bereich von Licht liegen. Diese Wellen sind in der Lage kleinste Teilchen zum Schwingen zu bringen und so Energie zu erzeugen. Die Strahlungswärme dieser langwelligen Infrarotwellen sind denen der Sonne sehr ähnlich Deshalb empfinden wir Menschen sie als besonders positiv. Übrigens wurde beispielsweise die Weltraumstation Mir bereits seit den 80-er Jahren mit Infrarotpaneelen beheizt.

Infrarot für angenehmes Klima

Herkömmliche Heizsysteme erhitzen die Luft, während eine Redwell Infrarotheizung die Raumhülle oder Gegenstände erwärmt. Decke, Fußboden und Wand speichern Wärme bis zu drei Mal länger als Luft und geben diese langsam an die Umgebung ab. So bleibt das Mauerwerk trocken und der Schimmel fern. Ein weiteres Plus – eine Redwell-Infrarotheizung lässt die Raumluft nicht zirkulieren. Das bedeutet – keine Staubaufwirbelung für ein rundum gesundes Klima.

Sonnenfeeling in den eigenen vier Wänden

Wärme wirkt sich direkt auf das Wohlbefinden des Menschen aus. Vor allem Infrarotwärme wird in der Medizin und Physiotherapie als therapeutisches Mittel verwendet, das unser Immunsystem positiv stimuliert. Wie die Sonne selbst erwärmen Infrarotstrahlen unseren Körper von innen heraus, was als besonders angenehm empfunden wird. Unsere TÜV-zertifizierten Heizsysteme wirken genau auf diese Art und Weise und werden von TÜV und IGEF als besonders elektrosmogarm bewertet.